Vier Kinderlieder für Stimme und Klavier

Ein Sommertag am Meer, Gedanken an meine Großneffen Mathieu und Léon, denen ich diese Lieder widme, eine leichte Brise, aus den Wogen kamen die Lieder… Der Klaviersatz ist einfach gehalten, um Kindern das Spiel zu ermöglichen. Die Lieder lassen sich auch gut von Kindergruppen singen. Bei richtigem Stimmsitz dürfte die Tonlage kein Problem sein. Die Tonarten sind geigenfreundlich. Lediglich für das dritte Lied benötigt man eine weitere, ansonsten genügt die erste Griffart.

Die Texte der Lieder spielen mit Alltagssituationen aus dem Kinderleben. “Das Zauberwort” ist natürlich das Wort “bitte”, die “Kleine Blume, blaue Blüte” steht auf der Fensterbank und will beachtet sein.  “Nur noch!” ist die Erfahrung, dass es einmal zu spät sein kann. Und “Der graue Blick” – ihm begegnet man am Montagmorgen, wenn der Sonntag nicht erfüllt war.

zu bestellen: hier klicken

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: